Entenküken liefen auf A1 – in letzter Sekunde gerettet

Die fünf Entenküken werden nun von der Tierrettung OÖ aufgepäppelt.
Die fünf Entenküken werden nun von der Tierrettung OÖ aufgepäppelt.Tierrettung Oberösterreich
Fünf Entenküken verirrten sich auf die A1. Die Polizei rückte aus und rettete die Vögel. Nun werden sie von der Tierrettung aufgezogen.

Entenküken und ihre Mutter wurden vor wenigen Tagen auf der A1 entdeckt. Ein Passant rief sofort die Polizei. Die Autobahnpolizei rückte auch gleich aus.

Als die Beamten aus Haid auf der A1 am Ebelsbergerberg ankamen, waren die Entenmutter und einige ihrer Küken bereits verschwunden. Zurückgeblieben waren fünf verängstigte Babyvögel.

Die Autobahnpolizei konnte die Küken am Rand des dritten Fahrstreifens sichern. Die Tierrettung Oberösterreich holte die Vögel schließlich auf dem Posten ab. Dort werden sie nun aufgepäppelt. 

"In ein paar Tagen werden sie in ein Freigehege nach Freistadt gebracht. In rund einem Monat können sie dann ausgewildert werden", erläutert Tierrettung-Obmann Wilhelm Schnebel gegenüber "Heute".
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account jmo Time| Akt:
TiereVerkehrAutobahnAnsfeldenOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen