Entflohener Häftling aus NÖ gefasst

Bild: Fotolia
Ein im September aus der Arrestzelle im Landeskriminalamt Niederösterreich in St. Pölten geflohener Häftling ist gefasst worden.
Ein im September aus der Arrestzelle im Landeskriminalamt Niederösterreich in St. Pölten  geflohener Häftling  ist gefasst worden.

Der 25-jährige türkische Staatsbürger wird verdächtig, Mitglied einer fünfköpfigen Tätergruppe zu sein, die mindestens acht bewaffnete Raubüberfälle auf Wettbüros, Tankstellen und Supermärkte in Niederösterreich und Wien verübt hat. Laut Polizei waren die Täter bei den Raubüberfällen großteils maskiert und mit Pistolen und einer Machete bewaffnet. Dabei gingen sie äußerst brutal vor und schlugen teilweise auf ihre Opfer ein und zwangen diese, die Tresore und Kassen zu öffnen.

Nach der Festnahme von vier Verdächtigen im September konnte einer der Männer flüchten, weil angeblich die Tür seiner Arrestzelle offen war. Bei seiner Einvernahme davor war er geständig. Nun konnte er in Wien Ottakring ausgeforscht und festgenommen werden.

(APA/red)
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen