Welt

"Barbarischer Akt" – enthauptete Babys bei Hamas-Massak

Der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus hat sich zu den Berichten über enthauptete Babys geäußert, spricht von einem "barbarischen Akt".

20 Minuten
1/4
Gehe zur Galerie
    Im Kibbuz Kfar Azza töteten die Hamas-Terroristen unzählige Menschen.
    Im Kibbuz Kfar Azza töteten die Hamas-Terroristen unzählige Menschen.
    JACK GUEZ / AFP / picturedesk.com

    Im Kibbuz Kfar Aza richteten die Hamas-Terroristen ein Massaker an. Die Gräueltaten, die hier verübt wurden, sprengen jede Vorstellungskraft. Berichten zufolge erschossen Hamas-Terroristen ganze Familien in ihren Häusern. Es gibt auch Berichte über enthauptete Babys, welche das israelische Militär bisher nicht bestätigt hat. Nun scheint es eine Wende zu geben. "Ich kann bestätigen, dass die Information aus erster Hand von einem hohen Angestellten unseres gerichtsmedizinischen Dienstes verifiziert wurde", sagt Jonathan Conricus, Sprecher des israelischen Militärs (IDF), in einem Interview mit Sky News. Eine andere hochrangige Person habe die enthaupteten Köpfe der Babys mit eigenen Augen gesehen.

    Conricus sagt auch, dass das Büro des Premierministers die Berichte bestätigte. "Ich habe die Grausamkeiten nicht mit meinen eigenen Augen gesehen, aber diese beiden Quellen sollten ausreichen", ergänzt er. Die Anzahl der getöteten Babys könne er hingegen nicht bestätigen.

    IS-Flagge hinterlassen

    "Wir brauchten einige Zeit, um die Situation zu verstehen und die Informationen zu verifizieren", sagt der Sprecher in einem auf X veröffentlichten Lage-Update. "Es ist hart nachzuvollziehen, dass die Hamas einen solch barbarischen Akt vollziehen kann." Des Weiteren veröffentlichte das IDF ein Bild, welches eine IS-Flagge zeigt. Laut der Bildunterschrift hat die Hamas diese zum Tatort mitgebracht. "Die Hamas ist eine völkermordende terroristische Organisation. Die Hamas ist schlimmer als der IS", heißt es weiter.

    1/52
    Gehe zur Galerie
      <strong>21.05.2024: Enthüllt: Extremistische Islam-Lehrer an Wiener Schulen.</strong> Ein Pädagoge warnt vor muslimischen Lehrern aus "extremistischen Organisationen". "Wer unterrichtet bei uns den Islam?", fragt Kolumnist Glattauer. <a data-li-document-ref="120037550" href="https://www.heute.at/s/enthuellt-extremistische-islam-lehrer-an-wiener-schulen-120037550">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
      21.05.2024: Enthüllt: Extremistische Islam-Lehrer an Wiener Schulen. Ein Pädagoge warnt vor muslimischen Lehrern aus "extremistischen Organisationen". "Wer unterrichtet bei uns den Islam?", fragt Kolumnist Glattauer. Weiterlesen >>>
      Getty Images/iStockphoto