Entkommener Stier nahm Auto auf die Hörner

Bild: Mario Kienberger

Ein entkommener Stier ist in der Nacht auf Donnerstag in Rutzenmoos (Bezirk Vöcklabruck) gegen ein Auto mit ungarischem Kennzeichen gerannt. Das 300 Kilo schwere Tier wurde dabei schwer verletzt und musste noch an Ort und Stelle erlegt werden. Es war einem Bauern entlaufen und stundenlang gejagt worden.

Gegen 21.30 Uhr machte sich der Stier aus dem Staub und lief auf die Salzkammergut Straße (B145). Die alarmierten Polizisten und Feuerwehrleute schafften es, ihn von der Fahrbahn zu treiben, konnten das Tier aber nicht einfangen und verloren es schließlich aus den Augen.

Kurz vor Mitternacht wurde es wieder gesichtet, der Verkehr auf der B145 wurde daraufhin angehalten und die Straße abgesichert. Der Ausreißer rannte aber gegen einen Wagen. Menschen wurden nicht verletzt. .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen