Entlaufener Hund sorgte für Polizeieinsatz

Bild: Polizei Burgenland

Ein entlaufener Hund hat Mittwoch früh im Bezirk Neusiedl am See für einen Polizeieinsatz gesorgt: Der Mischling irrte im Schneefall und bei eisiger Kälte bei Mönchhof auf der L303 nahe der Auffahrt zur Ostautobahn (A4) umher. Drei Beamten gelang es schließlich, den Vierbeiner einzufangen.

Der Hund, der keine Marke trug, wurde vorläufig im Bauhof der Gemeinde Mönchhof untergebracht, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Gegen 6.50 Uhr befand sich das Tier auf der Landesstraße in der Nähe der Autobahnauffahrt, mehrere Pkw mussten deshalb anhalten. Zwei Polizisten, die gerade am Weg zum Dienst waren und ein Beamte, der sich am Heimweg befand, versuchten, den Ausreißer einzufangen.

Erst nach mehreren Lockversuchen mit Hundefutter bekamen sie den unterkühlten und verängstigten Mischling zu fassen. In einer Hundebox wurde er dann zum Bauhof der Gemeinde Mönchhof gebracht.

Rückfragehinweis: Wolfgang Bachkönig, 059133 10 11110

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen