Entlaufener Nandu liefert Polizei Verfolgungsjagd

Bild: Landespolizeidirektion Salzburg

Ein entlaufener Nandu, das ist ein straußenähnlicher südamerikanischer Laufvogel, hat am Freitag die Polizei in Anthering im Salzburger Flachgau auf Trab gehalten. Erst nach Stunden konnte das Tier eingefangen und seinem Besitzer wieder übergeben werden, sagte Polizei-Sprecher Anton Schentz.

Gegen 14.30 Uhr wurde die Streife "Bergheim 1" verständigt, dass sich im Bereich der Raggingerseen ein Strauß auf der Straße befindet. Als die Beamten eintrafen, war der Vogel bereits auf eine Wiese marschiert. Da die Polizisten zunächst nicht wussten, um welches Tier es sich genau handelt, fotografierten sie es und schickten das Bild an einen Biologen des Zoos, der es eindeutig als Nandu erkannte.

Da bekannt war, dass es in der Gegend nur einen Züchter solcher Tiere gibt, wurde versucht, mit diesem Kontakt aufzunehmen, was allerdings erst um 19.30 Uhr erfolgreich war. Schließlich wartete man den Einbruch der Dämmerung ab, und um 20.30 Uhr konnten die Polizisten gemeinsam mit dem Besitzer und drei Helfern von Gut Aiderbichl den Vogel einfangen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen