Er ist wieder da! "Harald Hitler" in Bayern gesichtet

Er ist wieder da! Jener Hitler-Darsteller, der schon vor fast drei Jahren in OÖ für Wirbel sorgte, zeigte sich offenbar wieder in München.

Mit Uniform, Hitler-Bart und Seitenscheitel sorgte "Harald Hitler" im Februar 2017 für großen Wirbel. So zeigte sich der junge Mann, der sich selbst "Harald Hitler" nannte, in Braunau.

Weltweit wurde damals über ihn berichtet: Der damals 25-jährige Mann marschierte vor dem Geburtshaus des echten Hitlers in Braunau (OÖ) hin und her. Fotos zeigen ihn mit akkuratem Seitenscheitel und schmalen Oberlippenbärtchen. Er sei auf dem Weg nach München, sagte er damals.

Wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz nahm ihn die Polizei damals schließlich mit – in Handschellen. "Harald Hitler", bzw. Harald Z. (wie er eigentlich heißt), wurde anschließend in Wien-Josefstadt inhaftiert – wegen Wiederholungs- und Verdunkelungsgefahr.

Im Februar 2018 erfuhr "Heute", dass "Harald Hitler" wieder in Freiheit ist, berichtete darüber.

Nun ist er also wieder da! Aufgetaucht ist er in München, wie die Bild-Zeitung berichtet. Offenbar wollte er dort im "Weißen Bräuhaus" sprechen. Angeblich war dort die Gründung des „Germanischen Arbeitervereins" geplant. Und obwohl der Wirt die Veranstaltung untersagt hat, tauchte Harald Z. dort offenbar auf.

Rupert Schoißwohl von der Polizei NÖ sagte damals zu "Heute": "Der Hitler-Imitator ist in letzter Zeit nicht in Erscheinung getreten. Mit Ende der Haft waren auch unsere Ermittlungen abgeschlossen, aktuell gibt es keine Rechtsgrundlage, gegen ihn zu ermitteln."

Allerdings sagte Schoißwohl damals auch: "Sobald er wieder in Erscheinung tritt, sieht die Sache anders aus".

Das dürfte jetzt der Fall sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsOberösterreichWiederbetätigung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen