"Er plant einen Unfall" – Charles von Polizei befragt

Prinz Charles und Prinzessin Diana
Prinz Charles und Prinzessin DianaPhoto Press Service
2003 wurde öffentlich, dass die Polizei eine rätselhafte Notiz von Lady Diana gefunden hat. Prinz Charles wurde nach ihrem Tod dazu befragt.  

Der ehemalige Polizei-Chef von Scotland Yard, John Stevens, enthüllte in einem Interview mit "Daily Mail", dass Prinz Charles zu dem Tod von Prinzessin Diana befragt wurde. Grund dafür war offenbar eine Notiz, die sie drei Jahre vor ihrem Tod schrieb.

Rätselhafte Notiz von Diana

Darin hieß es: "Diese besondere Zeit in meinem Leben ist die gefährlichste – mein Ehemann plant einen 'Unfall' in meinem Auto, Bremsversagen und schwere Kopfverletzungen." Er wolle den Weg frei machen, um Tiggy zu heiraten, schrieb sie weiter. Damals kursierten Gerüchte, Prinz Charles hätte eine Affäre mit Williams und Harrys Nanny Tiggy. 

"Ich wusste nichts über die Notiz" 

Kurz nach ihrem Autounfall am 31. August 1997 wollte die Polizei von Prinz Charles wissen, warum Diana diese Notiz geschrieben hat. Sein Statement: "Ich wusste nichts über die Notiz, bis sie in den Medien veröffentlicht wurde." Daher habe er auch nie mit ihr darüber gesprochen. Er habe auch nicht gewusst, dass sie solche Gefühle hatte. Im Endeffekt wurden die Untersuchungen gegen Charles eingestellt. "Wir haben keine anderen Beweise gefunden, die das in Dianas Notiz vorgeschlagene Szenario unterstützen", erklärte John Stevens. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Prinz CharlesLady Diana

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen