Er schwankt und taumelt: Was ist mit Juncker los?

Die Treppe schafft er nicht allein: Ein Video zeigt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am NATO-Gipfel in Brüssel mit unsicherem Tritt.
"Es wäre nicht angemessen, irgendwelche gesundheitlichen Probleme öffentlich zu diskutieren." So lautet die Antwort von Jean-Claude Junckers Büro am Donnerstag. Was war passiert?

Bilder zeigen den EU-Kommissionspräsidenten am NATO-Gipfel in Brüssel schwankend und auf mehrere Gäste des Empfangs gestützt. Auf einem Video ist zu sehen, wie der 63-Jährige Probleme beim Gehen hat und eine Treppe nicht allein hinunterkommt.

Der Ischias?

Möglicherweise litt Juncker unter starken Rückenschmerzen. Er hat in der Vergangenheit bereits öffentlich auf Probleme mit dem Ischias hingewiesen. Bei Ischiasbeschwerden wird ein Nerv in der Wirbelsäule eingeklemmt. Der Schmerz kann bis ins Bein ausstrahlen und zu Gefühlsstörungen und Lähmungen führen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Juncker ließ sich auch schon bei früheren öffentlichen Anlässen beim Treppensteigen stützen.

Weitere Fotos vom NATO-Gipfel zeigten Juncker auch in einem Rollstuhl. Am Donnerstag nahm er wieder wie geplant am Programm des NATO-Gipfels teil.

Dass er gesundheitlich angeschlagen sei, hatte Juncker 2014 noch zurückgewiesen. Als der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem ihn einen "verstockten Raucher und Trinker" nannte, sagte Juncker, er habe kein Alkoholproblem.

Die Bilder des Tages

(kko/20 Minuten)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
BrüsselNewsWeltKrankheitEuropapolitikNatoJean-Claude Juncker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen