Er war Arnie-Fan: Brasilien-Hulk stirbt mit 55 Jahren

Der "brasilianische Hulk" Valdir Segato ist verstorben.
Der "brasilianische Hulk" Valdir Segato ist verstorben.Twitter
Valdir Segato war ein Star der Bodybuilding-Szene. Nun ist der Brasilianer an seinem 55. Geburtstag am 26. Juli verstorben.

In sozialen Netzwerken hatte Segato, der als "brasilianischer Hulk" bekannt wurde, und unter dem Namen Valdir Synthol auftrat, über 1,7 Millionen Follower. Er berichtete über seine Bodybuilding-Karriere, zeigte seine opulenten Muskeln und bezeichnete Österreichs Bodybuilding-Ikone Arnold Schwarzenegger als Vorbild, sogar als Inspiration.

Nun ist der Brasilien-Hulk tot, verstarb an seinem 55. Geburtstag, wie auch seine Familie bestätigte. Segato habe sich krank gefühlt, dann die Rettung gerufen und sei im Krankenhaus schließlich verstorben.

Ölgemisch in Muskeln gespritzt

Der 55-jährig Verstorbene war in der Bodybuilding-Szene aber umstritten, schließlich ließ sich der Brasilianer ein Ölgemisch in seine Muskeln injizieren, um diese künstlich zu vergrößern. Dadurch erhielt er auch den Spitznamen "Synthol". Segato habe sich das Ölgemisch in hohen Dosen spritzen lassen, um sich in ein Hulk-Abbild zu verwandeln.

Die Todesursache ist nicht bekannt, Valdir Synthol wurde aber immer wieder von Ärzten vor den Risiken des Injizierens des Ölgemisches gewarnt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen