Erdbeben brachte Gebäude in Tokio zum Wanken

Bild: Fotolia
Ein Erdbeben hat am Sonntagmorgen Tokio und den Osten Japans erschüttert. Das Atomkraftwerk Tokai 2 wurde auf Beschädigungen untersucht.

Experten orteten das Epizentrum des Bebens nordwestlich von Tokio in einer Tiefe von etwa 44 Kilometern. Der Schub mit Stärke 5,0 hatte am Sonntagmorgen Gebäude in Japans Hauptstadt zum Wanken gebracht, aber keine ernsthaften Schäden angerichtet. Das Atomkraftwerk Tokai 2 im Nordosten der Region wurde vorsorglich überprüft, der umliegende Zugverkehr unterbrochen. In dem seit 2011 stillgelegten Reaktor konnten aber keine Probleme festgestellt werden.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen