Erdbeben der Stärke 6,8 erschüttert Kalifornien

Bild: Google Maps/Heute.at-Montage

Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat am Donnerstag den US-Bundesstaat Kalifornien erschüttert. Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst keine.

Kurz vor 7.00 Uhr früh Ortszeit bebte in Kalifornien die Erde. Das Beben erreichte die Stärke 6,8 auf der Richter-Skala. Das Epizentrum lag rund 170 Kilometer vor der Pazifikküste. Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst noch nicht.

In Kalifornien treffen sich zwei tektonische Erdplatten. Immer wieder kommt es deshalb zu Erdbeben, vor allem rund um die Metropolen Sacramento und San Francisco. 

Nur wenige Stunden später erschütterte ein Seebeben der Stärke 7,7 den Südpazifik unweit der Salomoneninseln. Experten befürchten Tsunami-Flutwelle an den umliegenden Küsten.
 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen