Erdogan nennt EU-Parlamentsbeschluss "wertlos"

Bild: AP
Im EU-Parlament zeichnet sich eine breite Mehrheit ab, die die EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei auf Eis legen will. Noch bevor die Abstimmung am Donnerstag über die Bühne gehen kann, reagiert Erdogan: "Diese Abstimmung hat für uns keinen Wert."
Im EU-Parlament zeichnet sich eine breite Mehrheit ab, die die EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei auf Eis legen will. Noch bevor die Abstimmung am Donnerstag über die Bühne gehen kann, reagiert Erdogan: "Diese Abstimmung hat für uns keinen Wert."

Was das EU-Parlament über ihn denkt, ist dem türkischen Präsidenten offenbar egal. Bei einer Wirtschaftskonferenz islamischer Staaten am Mittwoch in Istanbul sagte er: "Ich rufe allen, die uns vor den Bildschirmen zusehen, und der ganzen Welt: Egal wie das Resultat ausfällt, diese Abstimmung hat für uns keinen Wert."

Allein die Tatsache, dass das EU-Parlament abstimmen will, erzürnt Erdogan. Es sei ein Ausdruck dafür, dass die EU Terrororganisationen in Schutz nimmt und sich an deren Seite stellt. Damit meint er die PKK, die wie er meint, in der EU ungehindert agieren könne.

Mehrheit für Verhandlungsstopp

Die Abgeordneten im EU-Parlament werden am Donnerstag wohl trotzdem mit großer Mehrheit für das Einfrieren der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei stimmen. Wie auch immer: Für die EU-Kommission hat die Abstimmung keinen bindenden Charakter. Die Türkei selbst drängt auf eine Entscheidung bis Ende des Jahres, sonst will sie selbst ein Referendum darüber abhalten.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen