Erdogan plant Werbe-Tour in Europa

Bild: Reuters
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will in der EU auf Werbe-Tour gehen. Er will die geplante Verfassungsreform, die ihm als Präsidenten deutlich mehr Macht verschaffen würde, auch den Auslands-Türken näherbringen.
Um die Werbetrommel für sein Präsidialsystem zu rühren, kommt Erdogan persönlich. "Unser Staatspräsident beabsichtigt ebenfalls, zu den türkischen Bürgern in Europa zu sprechen", so Ministerpräsident Binali Yildirim, der für die Verfassungsreform gemacht hat.

Die türkischen Staatsbürger stimmen am 16. April darüber ab, ob Erdogan als Präsident deutlich mehr Macht erhalten soll, als er jetzt hat. Auch Auslandstürken sind wahlberechtigt. 2,9 Millionen Türken sind wahlberechtigt, allein 1,4 Millionen davon leben in Deutschland.

Die Werbeveranstaltungen für das Verfassungsreferendum sollen in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Dänemark stattfinden.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen