Erdogans Spitzel-App liefert Austro-Türken aus

Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdogan.
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdogan.Bild: Reuters
Zuerst ein Journalist, dann ein Unternehmer, nun eine Kindergärtnerin: Drei Österreicher werden derzeit wegen Terror-Verdachts in der Türkei festgehalten.
Über eine türkische PolizeiApp namens "EGM" werden Erdogan-kritische Menschen denunziert, kritisieren die Grünen. "Erschreckend ist, dass offenbar viele Vorwürfe gegen die Verhafteten aus Österreich stammen", sagt der Türkei-Kenner der Grünen, Thomas Rammerstorfer.

Linzer in Haft

Die Grünen fordern die Regierung auf, den Zugang zur "EGM"-App in Österreich zu sperren. Außerdem verlangen sie, dass das Außenministerium schleunigst eine Reisewarnung für die Türkei ausspricht. Denn neben dem Journalisten Max Zirngast sitzen derzeit eine Welser Kindergärtnerin und ein Linzer Unternehmer wegen angeblicher "terroristischer Aktivitäten" in Haft.

"Das Land ist nicht mehr sicher", sagt Grünen-Bundesrat David Stögmüller. "Die Regierung, insbesondere die Außenministerin, muss den Inhaftierten sofort helfen", fordert Stögmüller. "Es kann nicht sein, dass Österreicher zu Opfern des Erdogan-Regimes werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
TürkeiNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen