Erfolg: Polizei fasst 77 Dealer

Internationale Drogenbande nach drei Jahren harter Ermittlungsarbeit ausgehoben: Chefs waren Frauen! Zweifache Mutter (42) aus dem Bezirk Linz-Land war die Leiterin für das gesamte Geschäft in Österreich.

Ein gewaltiger Schlag gegen den internationalen Rauschgifthandel ist jetzt Ermittlern des oö. Landeskriminalamtes gelungen: Seit drei Jahren waren die Kripo-Leute der Bande auf den Fersen - jetzt wurden insgesamt 77 Täter verhaftet, gegen 145 weitere Personen wird ermittelt.

Plötzlich war mehr Kokain im Umlauf

Modus operandi der Bande: Laut Staatsanwalt Dietmar Gutmayr und LKA-Mann Erwin Meindlhumer war die Gruppe wie ein Konzern organisiert. Drei Geschäftsführer dominikanischer Herkunft saßen in Holland, in fast allen Staaten Europas gab es eine Art Filialleiter. Für Österreich zuständig war eine zweifache Mutter (42) aus dem Bezirk Linz-Land. Sie organisierte die Kurierfahrten von den Niederlanden nach Österreich, heuerte dafür Komplizen an.

Aufgedeckt wurde das Rauschgiftkartell durch Beobachtungen der Polizei. In der Szene hatte sich herumgesprochen, dass es vor allem im Linzer Zentralraum derzeit leicht sei, an Kokain zu kommen. Insgesamt wurden in den drei Jahren 270 Kilo Kokain im Wert von 60 Millionen Euro verkauft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen