Erhebliche Lawinengefahr in den nö. Bergen

Es herrscht erhebliche Lawinengefahr.
Es herrscht erhebliche Lawinengefahr.Getty Images/iStockphoto (Symbolfoto)
Der Triebschnee sei "unbedingt zu beachten": In den niederösterreichischen Bergen herrscht derzeit eine erhebliche Lawinengefahr.

In weiten Teilen der niederösterreichischen Berge herrscht nach laufenden Schneezuwächsen von bis zu 80 Zentimeter erhebliche Lawinengefahr. Konkret genannt wurden vom Warndienst am Wochenende die Ybbstaler, Türnitzer und Gutensteiner Alpen, das Gippel-Göllergebiet sowie die Rax-Schneeberggruppe. Es seien störanfällige Trieb- und Neuschneeschichtungen entstanden.

Mehrere Gefahrenstellen

Gefahrenstellen befinden sich je nach Windeinwirkung kammnah wie kammfern, hinter Geländeübergängen sowie in Rinnen und Mulden. Triebschneebereiche könnten selbst in Waldgebieten und deren Schlägen entstehen, teilte der Lawinenwarndienst mit.

"Bereits die geringe Zusatzbelastung eines einzelnen Tourengehers kann zu einer Schneebrettauslösung führen. Darüber hinaus kann sich die Neu- und Triebschneeauflage auch spontan lösen." Die Lawinengefahr werde vom Triebschnee bestimmt, "den es unbedingt zu beachten gilt".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
WetterLawine

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen