Erhebliche Lawinengefahr in Teilen Niederösterreichs

In den Ybbstaler und Türnitzer Alpen sowie im Rax-Schneeberg-Gebiet ist die Lawinengefahr gestiegen.
In den Ybbstaler und Türnitzer Alpen sowie im Rax-Schneeberg-Gebiet ist die Lawinengefahr gestiegen.Bild: iStock
Die Lawinengefahr ist in Teilen Niederösterreichs am Sonntag erstmals in diesem Winter auf Stufe 3 gestiegen. Der Schwerpunkt liegt in den Ybbstaler und Türnitzer Alpen.
Erstmals in diesem Winter herrscht in den mittleren und hohen Lagen des niederösterreichischen Berglands großteils erhebliche Lawinengefahr durch frischen Triebschnee. Betroffen sind die Ybbstaler und Türnitzer Alpen sowie das Rax-Schneeberg-Gebiet.

Frischer Triebschnee sorgt für erhebliche Lawinengefahr



Nach Angaben des Lawinenwarndienstes Niederösterreich befinden sich die Gefahrenbereiche "insbesondere hinter Geländekanten und in Einfahrtsbereichen zu eingewehten Rinnen und Mulden". Bereiche mit frischem Triebschnee seien mit etwas Erfahrung gut erkennbar und sollten gemieden werden, da die Verbindung zum Untergrund schlecht und daher die Auslösung von Schneebrettlawinen durch einen einzelnen Tourengeher an vielen Steilhängen möglich sei.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichNewsNiederösterreichLawineLawinenunglückWinterJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren