Eric Clapton bereitet das Gitarrespielen Probleme

Der Gitarrengott hat in einem Interview mit der BBC Radio 2 über die Krankheit gesprochen, die ihm in letzter Zeit schwer zusetzt.

Der 72-Jährige hat sich in seiner mehr als 50 Jahre umspannenden Karriere in die Riege der absoluten Gitarrenlegenden gespielt. Doch das Alter scheint ihm nun zuzusetzen.

"Das Einzige, worüber ich mir jetzt Sorgen mache, ist, dass ich taub werde, ich habe einen Tinnitus, meine Hände arbeiten nur gerade so", klagt "Slowhand" im Interview.

Im kommenden Sommer gibt er in London, Köln und Hamburg drei exklusive Europa-Konzerte. In Zukunft werde er sich allerdings live noch rarer machen, um "sich selber nicht zu blamieren".

Unfassbare Karriere

Mit 17 Grammys, dem wohl unerreichbaren Rekord, als einziger Musiker überhaipt dreimal in der "Rock'n'Roll-Hall of Fame" vertreten zu sein und Musikjuwelen wie "Layla", "Cocaine", "Tears in Heaven" oder "Wonderful Tonight" hat er wohl mehr erreicht als viele andere Musiker in mehreren Leben nicht schaffen würden. (baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltMusikvideoKrankheitEric Clapton

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen