Erich Frieds Gedichte als einfühlsames Konzert

Sängerin Shlomit Butbul und das Ensemble FANDUJO performen "Liebestöne nach Erich Fried" im Wiener MuTH.

"Es ist was es ist" dichtete der österreichische Lyriker Anfang der Achtziger über die Liebe. Das Gedicht avancierte zu Erich Frieds bekanntestem Werk - einem von vielen, die der Komponist Joe Pinkl als moderne Kammermusikstücke vertonte.

Shlomit Butbul singt, rezitiert und performt die Friedschen Gefühlswelten. Die Musik steuert das Ensemle FANDUJO bei - bestehend aus Martin Reining (Violine), Andreas Lindenbauer (Klarinette, Bassklarinette) und Joe Pinkl (Posaune, Euphonium).

Save the Date:

Wann: 29. Jänner 2018, 19.30 bis 21.30 Uhr

Wo: MuTH - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben (Am Augartenspitz 1, 1020 Wien)

Weitere Infos und Tickets finden Sie HIER.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenEventsMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen