Eriksen bestellte nach Herzstillstand Pizza ins Spital

Christian Eriksen
Christian Eriksenpicturedesk, instagram
Dänemark-Star Christian Eriksen überlebte den Herzstillstand im EM-Auftaktspiel gegen Finnland. Im Spital ist er mit dem Essen wohl nicht zufrieden.

Seit Samstagabend ist der 29-Jährige im Rigshospitalet in Kopenhagen in Behandlung. Die möglichen Gründe für seinen Herzstillstand sollen genau geklärt werden, die Untersuchungen laufen noch. Über die Behandlung in der Hightech-Klinik kann sich der Inter-Spieler wohl kaum beschweren. Doch das Essen scheint nicht auf einem so hohen Stand zu sein, wie die restliche Ausstattung des Krankenhauses.

Laut "Gazzetta dello Sport" schickte Eriksen dem dänischen Mannschaftskoch Per Thostesen eine Nachricht, in der er um eine Pizza-Lieferung bat. Der Teamkoch hat in Kopenhagen ein eigenes Restaurant und ließ sich offenbar nicht lange bitten. Am Abend wurde eine frisch zubereitete Pizza in Eriksens Zimmer im 14. Stock geliefert.

Eriksen denkt bereits an ein Comeback, will zumindest schon bald wieder auf der Tribüne sitzen, wie sein Berater Martin Schoots erklärt: "Wir haben uns heute Morgen gehört. Er hat gescherzt, er war guter Stimmung, es geht ihm gut. In jedem Fall will er sein Team gegen Belgien als Fan unterstützen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportDänemarkUefaKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen