Spektakuläre Lichtwelten

Erlebniswelt für die Sinne eröffnet nun in Wien

Ab sofort sind die 14 eigens für Wien inszenierten "Ikono-Welten" für Besucher geöffnet. Auf 800 m² gibt es farbenprächtige Unterhaltung.

Wien Heute
Erlebniswelt für die Sinne eröffnet nun in Wien
Beim Besuch der Lichtwelten von Ikono verschwimmen Realität und Fiktion
Ikono

Eine Reise für die Sinne durch mehrdimensionale Welten, die Kunst, Spiel und Unerwartetes miteinander verbindet, das ist das Ziel von Ikono. Nach Madrid, Rom, Barcelona und Budapest hat Ikono nun auch in Wien eröffnet. Die Ausstellung ist dauerhaft. Tickets ab 19 Euro.

"Mit der Eröffnung unseres fünften Standorts in Wien eröffnen wir nicht nur eine weitere Erlebniswelt im Herzen Europas, sondern präsentieren auch neue Raumkonzepte, die es in keinem anderen Ikono gibt", so der spanische CEO Fernando Pastor Troya, der 2020 Ikono mitbegründet hat. Er legt Wert darauf zu erwähnen, dass er zu diesem Zeitpunkt erst 21 Jahre alt war.

Ikono Bildwelt eröffnet in Wien

1/8
Gehe zur Galerie
    Nach Madrid, Rom, Barcelona und Budapest kommt IKONO nun auch nach Wien.
    Nach Madrid, Rom, Barcelona und Budapest kommt IKONO nun auch nach Wien.
    Ikono Vienna

    Nun können sich also auch die Wiener auf den neuen Unterhaltungs-Hotspot in der Mariahilfer Straße 54 freuen. An der Adresse finden sich ab sofort 14 ikonisch inszenierte Räume. Auf den insgesamt 800 Quadratmetern auf zwei Ebenen wurden "einzigartige Erlebniswelten geschaffen, welche Besucher:innen jeden Alters in immersive (virtuelle, Anm.) Welten entführen und in ihrer Kreativität herausfordern."

    Ikono bietet Unterhaltung 2.0, die man auf keinen Fall verpassen sollte, heißt es von Seiten der Veranstalter. Es empfiehlt sich, für einen Rundgang circa eine Stunde Zeit einzuplanen. Es darf auch gefilmt und fotografiert werden und der Inhalt auf Social Media unter Angabe des Namens Ikono geteilt werden.

    Viel Licht und Farbe schaffen eindrucksvolle Szenerien
    Viel Licht und Farbe schaffen eindrucksvolle Szenerien
    imago

    Circa eine Stunde für das Lichtabenteuer

    Die Reise in Ikono hat keine vordefinierte Dauer. Im Durchschnitt benötigen Besucher zwischen 45 Minuten und 1 Stunde, um alle Umgebungen zu erkunden und mit den präsentierten Installationen zu interagieren. Die Ikono-Erfahrung ist für alle konzipiert: Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien. Allerdings müssen Kinder unter 14 Jahren von einem Erwachsenen begleitet werden.

    Es empfiehlt sich, einige Minuten vor der auf dem Ticket angegebenen Zeit anzukommen, um den Zugang für alle Besucher zu erleichtern. Bei einer Verspätung von mehr als 10 Minuten kann kein Zugang mehr garantiert werden.

    Die Bilder des Tages

    1/76
    Gehe zur Galerie
      <strong>14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt.</strong> Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. <a data-li-document-ref="120042066" href="https://www.heute.at/s/weil-wir-keine-wiener-sind-sohn-wieder-weggeschickt-120042066">Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt &gt;&gt;&gt;</a>
      14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt. Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt >>>
      Leserreporter

      Auf den Punkt gebracht

      • In Wien hat die Imago Erlebniswelt Ikono ihre Türen geöffnet und bietet Besuchern auf 800 Quadratmetern farbenprächtige Unterhaltung in 14 ikonisch inszenierten Räumen
      • Die multisensorische Reise durch eklektische Welten verbindet Kunst, Spiel und Unerwartetes und bietet Unterhaltung 2.0, die man auf keinen Fall verpassen sollte
      • Die Erfahrung ist für Besucher jeden Alters konzipiert und dauert im Durchschnitt zwischen 45 Minuten und 1 Stunde
      red
      Akt.