Erpresser-Briefe: Geld, oder "etwas Schlimmes" passiert

Ein Erpresser verschickt in Kärnten Briefe.
Ein Erpresser verschickt in Kärnten Briefe.picturedesk.com (Symbolbild)
Ein Erpresser verschickt in Kärnten Briefe, in denen Geld gefordert wird. Sollten die Adressaten nicht zahlen, werde "etwas Schlimmes" passieren.

Ein bislang unbekannter Täter hat in den vergangenen Tagen insgesamt 20 Briefsendungen mit erpresserischem Inhalt versendet.

In diesen Briefen werden die Empfänger aufgefordert, einen Geldbetrag an bestimmten Örtlichkeiten zu hinterlegen, widrigenfalls "etwas Schlimmes" passieren würde.

Adressaten willkürlich gewählt

Die Adressaten sind offenbar willkürlich gewählt und verteilen sich auf mehrere Bezirke in Kärnten. Es ist bisher noch in keinem Fall zu einer Geldübergabe gekommen, das Landeskriminalamt Kärnten hat die Ermittlungen übernommen.

"Etwaige weitere Empfänger solcher Schreiben werden aufgefordert, bei der nächsten Polizeidienststelle eine Anzeige zu erstatten", berichtet die Polizei.

Kontaktadresse

Sachdienliche Hinweise auf den Täter werden vom Landeskriminalamt Kärnten unter der Telefonnummer 059 133 20 3333 entgegengenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichKärntenPolizeiErpressung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen