Wetter-Wende steht bevor

Erst 26 Grad, dann kommen wieder Gewitter ins Land

Am Wochenende ist es ratsam, die Sonnenstrahlen zu genießen. Denn schon bald wird sich das Wetter deutlich unfreundlicher präsentieren.

Wetter Heute
Erst 26 Grad, dann kommen wieder Gewitter ins Land
Vereinzelt kann es am Wochenende bis zu 26 Grad bekommen. Danach machen stellt sich das Wetter wieder komplett um- Im Bild: Ein Dock am Wörthersee
Getty Images/iStockphoto

Am Freitag dominiert das Hoch THOMAS das Wettergeschehen in Mitteleuropa, dieses sorgt bis zum Wochenende für weitgehend freundliche und stabile Verhältnisse und frühsommerliche Temperaturen. Am Sonntag steigt im Nordosten mit Durchzug eines Kurzwellentroges die Schauer- und Gewitterneigung wieder leicht an.

Am Freitag scheint die meiste Zeit des Tages die Sonne, besonders im Osten ziehen Wolkenfelder durch und im Tagesverlauf bilden sich im Bergland einige Quellwolken. Die Schauerneigung bleibt aber gering, höchstens vereinzelt ist im westlichen und südlichen Bergland ein Regenguss oder ein kurzes Gewitter möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen und mit 17 bis 24 Grad wird es noch etwas wärmer.

Schauer möglich

Der Samstag beginnt verbreitet sonnig, nur ganz im Süden mit ein paar Restwolken. Tagsüber ziehen im östlichen Bergland sowie im Mühl- und Waldviertel einige Wolken durch, über den Bergen bilden sich Quellwolken. Hier sind gegen Abend einzelne Schauer nicht ganz auszuschließen, verbreitet bleibt es aber trocken. Bei schwachem bis mäßigem Nord- bis Nordostwind liegen die Höchstwerte zwischen 18 und 25 Grad, am wärmsten wird es im Tiroler und Vorarlberger Oberland.

Am Sonntag halten sich im Osten und Süden zunächst einige Wolken, besonders vom Waldviertel und Wienerwald bis ins Burgenland geht es stellenweise mit Regenschauern in den Tag. Im Westen scheint von der Früh weg die Sonne, am Vormittag stellt sich allgemein ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix ein. Ab den Mittagsstunden machen sich über dem Berg- und Hügelland vermehrt Quellwolken bemerkbar, nachfolgend nimmt die Schauer- und Gewitterneigung neuerlich zu. Die Temperaturen steigen auf 18 bis 26 Grad.

Gewittriger Wochenbeginn

Der Montag hat von Oberösterreich bis ins Burgenland viel Sonnenschein zu bieten. In den Nordalpen gehen nach einem oft sonnigen Vormittag lokale Schauer und Gewitter nieder, gegen Abend beginnt es im Westen vermehrt zu regnen und auch im westlichen Donauraum nimmt die Gewitterneigung zu. Häufig bewölkt und von Beginn an zeitweise nass bzw. gewittrig gestaltet sich der Tag im Süden. Der Wind dreht auf Südost und frischt tagsüber im Osten lebhaft bis kräftig auf. Mit 18 bis 25 Grad bleibt es warm.

1/82
Gehe zur Galerie
    <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
    20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Das Hoch THOMAS sorgt bis zum Wochenende für freundliches und stabiles Wetter mit frühsommerlichen Temperaturen
    • Am Sonntag steigt im Nordosten die Schauer- und Gewitterneigung wieder leicht an
    • Am Montag gibt es viel Sonnenschein von Oberösterreich bis ins Burgenland, während im Süden häufig bewölkt und zeitweise nass oder gewittrig ist
    red
    Akt.