Erst Pfefferspray konnte Mann (44) in Wien stoppen

Die beiden Männer wurden festgenommen.
Die beiden Männer wurden festgenommen.Bild: Archiv (Symbolbild)

Bei Polizeieinsätzen in der Brigittenau und der Leopoldstadt sind am Sonntag zwei Männer festgenommen worden. Die Männer hatten die Beamten attackiert und mit dem Umbringen bedroht.

In einem Stiegenhaus in der Othmargasse im 20. Bezirk attackierte gegen 16.30 Uhr ein 33-jähriger Iraner die einschreitenden Polizisten mit Tritten und Schlägen.

Ein Beamter wurde verletzt, er konnte seinen Dienst nicht weiter versehen. Der alkoholisierte Mann wurde vorläufig festgenommen.

Einsatz in der Leopoldstadt

Auch im 2. Bezirk kam es wenig später zu einem Einsatz. Ein 44-jähriger Österreicher entleerte ohne ersichtlichen Grund mehrere Mistkübel im Bereich der Arenawiese in der Leopoldstadt.

Als Beamte ihn auf sein Verhalten ansprachen, bedrohte er sie mit dem Umbringen und versuchte zu flüchten. Das Pfefferspray musste eingesetzt werden und der Mann konnte ebenfalls vorläufig festgenommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeopoldstadtGood NewsWiener WohnenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen