Temperaturen steigen an

Erst Regen-Walze, dann ändert sich Wetterlage völlig

Zur Wochenmitte zeigt sich das Wetter von seiner unbeständigen Seite. Laut Wetter-Experten könnte schon am Wochenende der Frühling zurückkehren.

Newsdesk Heute
Erst Regen-Walze, dann ändert sich Wetterlage völlig
Schon zum Wochenende sollen die Temperaturen in Österreich wieder steigen. (Symbolbild)
Getty Images

Zur Wochenmitte zieht ein kräftiges Italientief nach Nordosten ab, aus Nordwesten nährt sich aber tagsüber ein weiterer Höhentrog und die wechselhafte Witterung setzt sich fort. Laut UWZ-Experte Michele Salmi bleibt es am Donnerstag unter Einfluss eines Höhentiefs anfangs noch unbeständig, allerdings setzt sich mehr und mehr Hochdruckeinfluss durch. Zum Wochenende hindreht die Strömung im Vorfeld eines Tiefs über dem Atlantik auf Süd bis Südwest und damit steigen auch die Temperaturen bei meist trockenen, nördlich der Alpen auch föhnigen Verhältnissen wieder deutlich an.

Die Prognose im Detail

Der Donnerstag beginnt an der Alpennordseite sowie ganz im Süden mit einzelnen Schneeschauern bis 500 bis 700 Meter herab, meist aber trocken und überwiegend bewölkt. Tagsüber setzt sich immer mehr die Sonne in Szene, am längsten halten sich die Wolken von Unterkärnten bis ins Burgenland. In der leicht labilen Luft bilden sich im Tagesverlauf vom Tiroler Unterland bis zum Waldviertel einzelne Schauer. Dabei steigt die Schneefallgrenze auf rund 1000 m an. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West, die Luft erwärmt sich auf 7 bis 14 Grad.

Am Freitag stellt sich im Großteil des Landes ein freundlicher Mix aus Sonnenschein und harmlosen Wolken ein, lokale Nebelfelder lösen sich noch in der Früh auf. Dichter sind die Wolken vom Brenner bis Oberkärnten, hier staut sich von Süden her feuchtere Luft. Der Wind dreht auf Süd bis Südost und weht mäßig bis lebhaft, in den Nordalpen wird es vermehrt föhnig. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 18 Grad und nähern sich somit wieder dem langjährigen Mittel an.

Der Samstag hat durchwegs ruhiges Frühlingswetter zu bieten, meist scheint von früh bis spät die Sonne. Die durchziehenden Wolkenfelder besitzen dabei nur einen zierenden Charakter. Einmal mehr kompaktere Wolken und entsprechend weniger Sonnenschein gibt es am Tiroler Alpenhauptkamm, in Osttirol, Oberkärnten und im Lungau. Der Föhn bzw. Südostwind im Osten legt zu und weht lebhaft bis kräftig mit stürmischen Böen. Die Höchstwerte steigen auf meist 17 bis 22 Grad, kühler mit 12 bis 16 Grad bleibt es im Südwesten.

Der Sonntag startet im Westen und Süden mit kompakten Wolkenfelder, abseits davon ist es meist schon sonnig. Im Laufe des Tages lockern die Wolken überall auf und in der Folge stellt sich verbreitet sonniges Wetter ein. Der Südföhn in den prädestinierten Lagen der Nordalpen bzw. der Südostwind im Osten weht weiterhin lebhaft bis kräftig. Mit maximal 16 bis 25 Grad erreichen die Temperaturen wieder ein frühsommerliches Niveau.

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. <a data-li-document-ref="120038727" href="https://www.heute.at/s/63-wollen-die-gruenen-nicht-mehr-in-regierung-sehen-120038727">Das zeigt eine neue Umfrage.</a>
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. Das zeigt eine neue Umfrage.
    HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Das Wetter bleibt in der kommenden Woche unbeständig, mit einem kräftigen Italientief, das sich nach Nordosten bewegt
    • Am Wochenende könnte der Frühling zurückkehren, mit steigenden Temperaturen und überwiegend trockenem Wetter
    • Am Donnerstag gibt es Schneeschauer in höheren Lagen, während sich am Freitag und Samstag ein freundlicher Mix aus Sonnenschein und Wolken einstellt
    • Am Sonntag wird verbreitet sonniges Wetter erwartet, mit Temperaturen auf frühsommerlichem Niveau
    red
    Akt.