Erste Anzeige nach Sturz von Bub (3) durch Geländer

Bild: Hertel Sabine

Mit schweren Lungenverletzungen musste Simeon (3) nach dem Unfall ins Spital. Drei Wochen später ist der Bub wieder daheim. Die Hausverwaltung wurde angezeigt.

Um das Geländer im Stiegenhaus in der Strohmayergasse 7 macht der kleine Simeon (3) jetzt wohl einen großen Bogen. Am 11. August lehnte sich der Bub gegen einen Metallstab – weil dieser nachgab, stürzte das Kind vier Meter in die Tiefe. Eine Firma hatte gepfuscht und die Stäbe nicht einbetoniert, sondern nur mit Silikon befestigt.

Nach Abschluss der ersten Ermittlungen hat die Polizei nun Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die Hausverwaltung erstattet. Doch auch die Baufirma könnte noch zur Verantwortung gezogen werden. Denn die Stellungnahme der Baupolizei könnte weitere interessante Details zum Baupfusch enthalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen