Erste Babys mit Designer-Genen geboren

Bild: picturedesk.com
Ein chinesischer Wissenschafter behauptet: Es sei ihm gelungen, das Genmaterial von Neugeborenen komplett künstlich zusammenzustellen. Ergebnis: Zwei gesunde Kinder.
Riesenaufruhr in Hongkong: Gen-Forscher He Jiankui aus Shenzhen gab heute den Organisatoren einer internationalen Gentechnologie-Konferenz die Sensation bekannt. Bereits am Dienstag soll eine Konferenz abgehalten werden.

„Zwei wunderschöne kleine chinesische Mädchen namens Lulu und Nana kamen vor einigen Wochen weinend und so gesund wie jedes andere Baby zur Welt", berichtet He Jiankui auf in einem Video auf YouTube. Der an den Embryonen vorgenommene Eingriff mit dem noch sehr jungen Verfahren Crispr/Cas9 hatte das Ziel, die Kinder resistent gegen HIV zu machen. Zu den Eingriffen gibt es noch keine geprüfte wissenschaftliche Veröffentlichung.



Gen-Forscher He Jiankui. Credit: Picturedesk

Was ist ein Designer-Baby?

Das Erbgut der Kindes wird von Forschern bereits vorab komplett festgelegt. So könnten beispielsweise genetisch bedingte Krankheiten ausgeschlossen werden. Durch besondere Gene könnte auch die Widerstandskraft gegen eine Infektion HIV ausgeschlossen werden, so die Wissenschaftler.

Aber: In den meisten westlichen Ländern gilt diese Technologie als unethisch und ist streng verboten.

Wissenschafter He Jiankui behauptet gegenüber der AFP, dass er mit insgesamt sieben Paaren das Genmaterial für Kinder definiert und künstlich zusammengestellt habe.

In einem Fall war das, so die Angaben des Wissenschafters, erfolgreich – Zwillingsbabys mit Designer-Genen!

Konkrete Angaben zu den Babys oder deren Eltern gibt es nicht – sie wollen anonym bleiben.

(isa)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ChinaWeltBabyIsabella Martens