Erste Gemeinden versichern ihre Kinder

Die Stadt Marchtrenk (12.730 Einwohner) und die kleine Nachbargemeinde Holzhausen (820 Einwohner) sorgen für ihren Nachwuchs vor - auf ungewöhnliche Weise.

Die Stadt Marchtrenk (12.730 Einwohner) und die kleine Nachbargemeinde Holzhausen (820 Einwohner) sorgen für ihren Nachwuchs vor – auf ungewöhnliche Weise.

Alle 2.100 Kinder bis 15 Jahre sind über die Gemeinden versichert. "Ich hab’ in einem Geschäftsgespräch

erfahren, dass die wenigsten Kinder unfallversichert sind", erzählt der Marchtrenker Bürgermeister Paul Mahr.

"Dann hab’ ich gesagt: Machen wir eine schräge Sache, versichern wir die Kinder", so Mahr. Gesagt, getan: 21.000 Euro kostet die österreichweit einzigartige Aktion, nur 4.000 Euro bezahlen die Gemeinden, den Rest Sponsoren. Das Projekt läuft vorerst für ein Jahr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen