Erste Weihnachtsbeleuchtung strahlt schon in Wien

Zweieinhalb Monate vor Weihnachten ist die Wiener Kärntner Straße schon bereits für das Christkind. Die Festbeleuchtung hängt bereits!

Bei strahlendem Sonnenschein sorgten gestern Arbeiter für Staunen in der Einkaufsmeile in der Wiener City. Mit Lkws wurde die Weihnachtsbeleuchtung in die Fußgängerzone gekarrt, dann mit einem Stapler entladen. Arbeiter hoben die Beleuchtungskörper mittels Hebebühne in luftige Höhen, um sie zu montieren. Üblicherweise werden die Lichter allerdings erst Mitte November eingeschaltet.

Frühstart

"Jetzt wird die schon aufgehängt?", fragten sich viele Fußgänger. "Es gibt nur wenige Firmen, die das machen. Daher müssen wir früh genug damit beginnen, damit wir rechtzeitig fertig sind", erklärt Wirtschaftskammer-Sprecher Martin Sattler. Die asymmetrisch angeordneten Lichtelemente sind von klassischen Kristallluster-Formen inspiriert. "Alle Teile müssen vor dem Saisonstart auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden", so Sattler. 

33 Straßen leuchten

Auch heuer sollen wieder 33 Einkaufsstraßen und Grätzln feierlich beleuchtet werden. In den nächsten Wochen werden die Lampions, Leuchten und Luster überall montiert. 

Für die Wiener Weihnachtsbeleuchtung werden pro Jahr  mehr als 190 Kilometer Kabel verlegt. Allein am Ring waren es im Jahr 2019 25 Kilometer Kabel, die 300.000 LED-Lichtpunkte zum Strahlen brachten. Insgesamt leuchteten über zwei Millionen Lichtpunkte bis in den Jänner hinein. Das Christkind kann kommen!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen