Erster Applaus für Shada: "Suchen keinen Pornostar"

Shada wollte bei der Performance nicht mitmachen.
Shada wollte bei der Performance nicht mitmachen.RTL
Dass DSDS offenbar keinen Profi-Sänger mehr sucht, dürfte den meisten Zusehern bekannt sein. Beweis: Kandidat Shada!

Seit Tag eins sorgt er für Diskussionen. Ist es Kunst oder kann das nicht wirklich weg? Shada kommt Woche für Woche eine Runde weiter. Und irgendwie scheint niemand genau zu verstehen, wieso. Einzig Poptitan Dieter Bohlen erfreut sich an den Auftritten des skurrilen Kandidaten. Und immerhin hat er ja immer das letzte Wort in seiner Sendung.

In der aktuellsten Folge hat er nun aber auch die Gunst der Zuseher gewonnen. Grund dafür war ein Gruppenauftritt zum Song "Tainted Love" von Marilyn Manson. Denn während seine Mitstreiter sich für eine sehr obszöne Performance entschieden haben, wollte Shada nicht mitmachen. 

"Sah die Show als Kind"

Während Dominic, Kilian und Steve sexuelle Handlungen vorspielten und dabei teilweise auch ihren Gesang vernachlässigten, schrei Shada eben rum – wie immer. Dieses Mal versuchte er aber auch absichtlich die Performance seiner Kollegen zu manipulieren. Den Grund nannte er danach: "Wir suchen ein Vorbild und keinen Pornodarsteller!"

Der DSDS-Kandidat zeigte sich tatsächlich sehr sehr wütend und bekam sich gar nicht ein. Von seinen anderen Mitstreitern bekam er für seine Aussage tatsächlich einen Applaus. Und das, obwohl er üblicherweise sehr viel Kritik für seine Gesangseinlagen einstecken muss. Shada fügte hinzu, dass er die Show bereits als Kind anschaute und der Ansicht ist, dass die angedeuteten Handlungen nichts für eine Familien-Sendung sind. Für dieses Statement bekam er auch im Netz ordentlich Zuspruch.

Am Ende kamen dann aber dennoch alle Sänger aus der Gruppe weiter. Ja, auch Shada...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
DSDSRTL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen