Erster Ball in Wien wegen Corona wieder abgesagt

In Wien werden die ersten Großevents für die kommende Ballsaison bereits wieder gestrichen.
In Wien werden die ersten Großevents für die kommende Ballsaison bereits wieder gestrichen.Starpix / picturedesk.com
Der Tirolerball sollte eigentlich am 8. Jänner 2022 im Wiener Rathaus mit der 3G-Regel stattfinden. Jetzt wurde die Veranstaltung wieder abgesagt.

In Wien werden die ersten Großveranstaltungen wegen steigender Corona-Fallzahlen wieder gestrichen. Auch der Tirolerball, der am 8. Jänner 2022 im Rathaus hätte stattfinden sollen, wurde auf Jänner 2023 verschoben, wie der Veranstalter mitteilte. Ursprünglich war geplant, dass der Ball unter Einhaltung der 3G-Regel stattfindet, berichtet die APA.

Die Verschiebung sei nach Gesprächen zwischen der Gastgebergemeinde Ebbs und dem Tirolerbund in Wien erfolgt. "Wir bleiben zuversichtlich und freuen uns umso mehr, 2023 nach zwei Jahren Corona-Pause endlich wieder, dann aber hoffentlich unbeschwert ins Rathaus einziehen zu können", betonte Tirolerbund-Obmann Hannes Baumgartner.

Vorverkauf blieb hinter den Erwartungen zurück

Der bisherige in den September vorverlegte Vorverkauf für die Veranstaltung war weit hinter den erwarteten Kartenverkaufszahlen zurückgeblieben. Nach wie vor gebe es offenbar eine große Sorge hinsichtlich einer möglichen Ansteckung, meint der Veranstalter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen