Erster Bezirk soll vollkommen durchgeimpft werden

Erster Bezirk in Österreich soll komplett durchgeimpft werden.
Erster Bezirk in Österreich soll komplett durchgeimpft werden.Erich Spiess / EXPA / picturedesk.com
Die Bundesregierung kündigt neue Maßnahmen für Tirol an - zusätzliche 100.000 Impfdosen für den Bezirk Schwaz.

Wie die Bundesregierung und die Tiroler Landesregierung am Mittwoch bekannt gab, soll der besonders stark von der südafrikanischen Coronavirus-Mutation betroffene Tiroler Bezirk Schwaz komplett durchgeimpft werden. In Zusammenarbeit mit der EU, Bund und Land sei es gelungen, 100.000 zusätzliche Impfdosen von Biontech/Pifzer zur Verfügung zu stellen. Man müsse diese Mutation "auslöschen, möglichst auf null reduzieren", so Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Impfaktion startet nächste Woche

Das Projekt soll national und international von Wissenschaftlern begleitet werden, in einer Studie sollen Erkenntnisse zur Impfung bei der Südafrika-Mutation gewonnen werden. Der Plan sieht vor, dass allen Bezirksbewohner ab 18 Jahren der zusätzliche Impfstoff ab kommender Woche angeboten wird, so der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter.

"Das hat keine negativen Auswirkungen auf andere Bundesländer, wir bekommen diese Lieferung von der EU zusätzlich" - Kurz

Wer aus dem Bezirk ausreisen wolle, brauche dazu dann einen negativen Coronatest. Gleichzeitig könnten auch die Reisebeschränkungen für Tirol aufgehoben werden, so Platter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
BundesregierungCoronatestCoronavirusCorona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelImpfungLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen