Erster Österreichischer Buchpreis: Das sind unsere T...

Bild: Österreichischer Buchpreis / Verlage

Ein Meilenstein für Österreichs Autoren: Das Land der großen Töchter und Söhne vergibt erstmals den Österreichischen Buchpreis. Zehn Autoren hat die hochkarätige Jury auf die Longlist gesetzt. Zusätzlich wird der Debütpreis vergeben. Dafür wurden drei weitere Schriftsteller nominiert.

Im November wird der Beste der Besten gekürt. Durch 119 Bücher ackerten sich die die Jurymitglieder, 13 sind vorerst in die engere Wahl gekommen. Am 11. Oktober wird die Shortlist bekanntgegeben, dann fliegen fünf weitere aus dem Rennen. 

Der Gewinner wird zum Auftakt der BUCH WIEN 16 am 8. November bekannt gegeben. Der Preisträger erhält Euro 20.000 Euro. Doch auch, wer leer ausgeht, geht nicht ohne Bares heim: Die vier anderen Finalisten erhalten je Euro 2.500. Der Debütpreis ist mit Euro 10.000 dotiert, auch hier bekommen die "Leider nein"-Kandidaten je 2.500 Euro

Nominiert für den Österreichischen Buchpreis 2016:


Ann Cotten: Verbannt! Versepos (Suhrkamp)
Daniela Emminger: Gemischter Satz (Czernin Verlag)
Sabine Gruber: Daldossi oder Das Leben des Augenblicks (C. H. Beck)
Peter Henisch: Suchbild mit Katze (Deuticke Verlag)
Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald (S. Fischer)
Michael Köhlmeier: Das Mädchen mit dem Fingerhut (Carl Hanser Verlag)
Friederike Mayröcker: fleurs (Suhrkamp)
Anna Mitgutsch: Die Annäherung (Luchterhand Literaturverlag)
Kathrin Röggla: Nachtsendung (S. Fischer)
Peter Waterhouse: Die Auswandernden (starfruit publications)


Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, sollte schnell in die nächste Buchhandlung schauen. Dort liegt eine Broschüre mit Leseproben aller Nominierten auf. Zusätzlich ist sie auch bestellbar. 

Drei Autoren sind im Rennen um den Debütpreis: 


Sacha Batthyany: Und was hat das mit mir zu tun? (Kiepenheuer & Witsch)
Friederike Gösweiner: Traurige Freiheit (Literaturverlag Droschl)
Katharina Winkler: Blauschmuck (Suhrkamp)


Bisher zitterten Österreichs Autoren jedes Jahr, ob sie für den Deutschen Buchpreis nominiert werden. 2016 haben es wieder vier Schriftsteller auf die Longlist geschafft.

Mehr Infos gibt es. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen