Erster Patient in Salzburg an Corona verstorben

Im Uniklinikum Salzburg ist am Mittwoch ein 84-jähriger Mann am Coronavirus verstorben. Der Pensionist ist der erste Corona-Tote in Salzburg.
Wie das Land Salzburg in einer Aussendung mitteilt, war der 84-jährige Mann bereits seit vielen Jahren gesundheitlich schwer beeinträchtigt und hatte mehrere Vorerkrankungen.

Der Pensionist kam aufgrund akuter Atembeschwerden in das Spital und wurde als Corona-Verdachtsfall eingestuft. Kurze Zeit später wurde er dann positiv auf das Virus getestet.

Der Zustand des 84-Jährigen verschlechterte sich in der Nacht auf Mittwoch dann rapide, in den Morgenstunden verstarb der Mann schließlich. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 38 Tote in Österreich

Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Österreich weiter an, mittlerweile sind bereits 38 Menschen an dem Virus im Land verstorben.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SalzburgNewsSalzburgKrankheitVirusCoronavirus