Erster Pfefferspray-Kurs in NÖ kostet 185 Euro

Zum Zweck des Eigenschutzes organisiert Sicherheitsexperte Walter Glöckel in Hainburg (Bruck) den ersten Pfefferspray-Kurs. Gezielt wird mit Farbpatronen auf Puppen. Der Preis: 185 Euro.
Vorfälle wie in Köln sensibilisieren. Mit Übungen (statt Reizgas kommen extra angefertigte Sprays mit Farbpatronen zum Einsatz) werden nun erstmals Notsituationen an Schaufensterpuppen nachgeahmt. "Wir zeigen den richtigen Umgang mit Pfefferspray. Wann darf ich ihn anwenden, damit ich nicht selbst vor Gericht stehe", so Walter Glöckel von der NÖ Umweltwacht, der den Kurs am 23. April in Hainburg im "Hotel Altes Kloster" leitet.

Der 52-Jährige (seit 30 Jahren im Sicherheitsbereich tätig) ist Befürworter des Tragens eines Pfeffersprays: "Aber im Sinne des Gesetzes ist er eine Waffe." 185 Euro kostet der eintägige Lehrgang. Glöckel: "Da ist alles inkludiert, die Farbpatronen und ein Menü im Hotel."

Anmeldung:  
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen