Erster Sieg! Violets hängen Rapid die rote Laterne um

Die Young Violets feiern ihren ersten Saisonsieg.
Die Young Violets feiern ihren ersten Saisonsieg.Gepa
Die Young Violets der Wiener Austria haben endlich angeschrieben, mit einem 2:1-Erfolg in Amstetten den ersten Saisonsieg eingefahren. 

Weiterhin an der Tabellenspitze der 2. Liga bleibt derweilLiefering. Die Jung-Bullen fertigten am zehnten Spieltag Kapfenberg mit 6:1 ab.

Erster Violets-Sieg

In Amstetten mussten die Jung-"Veilchen" allerdings einem frühen Rückstand nachlaufen. Alin Roman hatte die Niederösterreicher in der 30. Minute in Front gebracht, Csaba Mester noch vor dem Seitenwechsel für den Ausgleich gesorgt (42.). Der Siegtreffer zum ersten Saison-Erfolg gelang Stefan Feiertag in der 93. Minute. 

Mit dem ersten "Dreier" in der laufenden Saison hängten die Violetten zumindest vorübergehend die rote Laterne dem Nachwuchs vom Erzrivalen Rapid um. Die Hütteldorfer empfangen am Sonntag (10.30 Uhr) den GAK. Bei der Austria gab Dominik Fitz nach fünfmonatiger Verletzungspause sein Comeback, stand 45 Minuten auf dem Feld. 

Liefering-Schützenfest

Die Jung-Bullen aus Liefering hielten mit einem 6:1-Schützenfest in Kapfenberg die Tabellenspitze. Benjamin Sesko (2.), Alois Oroz (22., 70.), Maurits Kjaergaard (44.), Luka Reischl (89.) und Csaba Bukta (92.) trafen für Liefering. Leo Mikic war der Kapfenberg-Ehrentreffer in der 54. MInute gelungen. Liefering bleibt damit einen Zähler vor Lafnitz, die "Falken" sind 14.

Die Liefering-Verfolger gaben sich mit einem 3:0-Erfolg gegen Vorwärts Steyr keine Blöße. Philipp Siegl gelang der frühe Doppelschlag (17., 22.), Martin Krienzer machte in der 79. Minute dann alles klar. Steyr liegt weiter auf dem zwölften Rang. 

Blau Weiß überholt Klagenfurt

Blau Weiß Linz feierte einen 3:2-Erfolg gegen Horn. Fabian Schubert (21., 36./Elfmeter) und Philipp Pomer (25.) trafen für die Stahlstädter, ehe Sanin Muminovic (53.) und Patrik Eler (71./Elfmeter) die Partie noch einmal spannend machen. Blau Weiß schob sich auf Rang drei vor, Horn ist Elfter. Austria Klagenfurt rutschte mit einem 1:1-Remis gegen Wacker Innsbruck aus den Top Drei. Die Führung der Tiroler durch Ronivaldo (53.) konnte Benjamin Hadzic in der 72. Minute noch egalisieren. Die Kärntner fielen auf Rang vier zurück, Wacker bleibt Fünfter. 

Austria Lustenau drehte durch Treffer von Brandon Baiye (39.) und Wallace (88.) beim 2:1-Erfolg gegen den FAC den frühen Rückstand durch einen Treffer von Anthony Schmid (26.). 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
FK Austria WienSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen