Erster Unfall bei Kickls Polizei-Pferdestaffel

Bei der Polizei-Pferdestaffel, einem Prestigeprojekt von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl, gab es einen Unfall.
Bei der Polizei-Pferdestaffel, einem Prestigeprojekt von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl, gab es einen Unfall.Bild: picturedesk.com

Die Pferdestaffel der Wiener Polizei ist noch nicht im Dienst, da gab es bereits den ersten Unfall. Eine Polizistin verletzte sich bei einem Sturz. Das Pferd bleib unverletzt.

Zu einem ersten Dienstunfall mit einem Polizeipferd ist es am Donnerstag bei einem Fototermin am Gelände der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt gekommen.

Das Tier trat in ein Loch, in dem zuvor ein Fahnenmast platziert war. Das Pferd stürzte mitsamt der Reiterin. Während das Tier unverletzt blieb, erlitt seine Reiterin, eine 29-jährige Polizeischülerin, einen Schlüsselbeinbruch.

Das bestätigte der Innenministeriumssprecher Alexander Marakovits nach einem Bericht der Tageszeitung "Kurier". Das Innenministerium befindet sich noch immer im Auswahlverfahren für die passenden Pferde. Die Ausbildung soll aber wie geplant noch im August beginnen.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen