Erstes Kino sperrt jetzt mit diesen Corona-Regeln auf

Der Cineplexx-Schriftzug. (Symbolfoto)
Der Cineplexx-Schriftzug. (Symbolfoto)Daniel Scharinger / picturedesk.com
Vorarlberg gilt derzeit als Musterregion für ganz Österreich. "s’Ländle isch bäck", jubelt die Cineplexx-Kette: ab Freitag sperrt ihr erstes Kino auf.

Das Cineplexx Hohenems ist der erste Standort des größten Kinoanbieters Österreichs, der ab kommenden Freitag wieder seine Kinofans begrüßen wird. Das wollen die Betreiber mit einem ganz besonderen Angebot feiern: Vom 26. März bis 5. April kostet jedes Kinoticket nur 6 Euro, egal welcher Film, welche Technologie oder welche Sitzplatzkategorie.

"Endlich wieder Kino!“, freut sich auch Cineplexx-CEO Christian Langhammer. "Auch wenn vorerst nur im eher kleinen Rahmen, sind wir dennoch sehr froh, den ersten Öffnungsschritt setzen zu können. Das ganze Team arbeitet bereits motiviert daran, Vorarlberger*innen im Cineplexx Hohenems großartige Kinomomente zu bescheren".

Mit Spannung blickt Langhammer auf die kommenden Tage und Wochen: "Wir [...] sehen die Eröffnung des Cineplexx Hohenems auch als Testlauf für weitere mögliche Öffnungen, sobald es die Situation zulässt."

Oberste Priorität

"Kinos sind nicht zuletzt wegen der großen Abstände und der hervorragenden Lüftungstechnik vergleichbar sichere Freizeitorte", so das Unternehmen weiter. Die Luft in den Kinosälen werde mehrfach in der Stunde komplett ausgetauscht.

"Die Gesundheit der Kinobesucher und unseres Teams hat oberste Priorität, darum gibt es darüber hinaus umfassende Maßnahmen, die für einen sicheren und entspannten Kinobesuch sorgen werden", erklärt Co-Gesellschafter Christof Papousek.

Diese Corona-Regeln gelten

So ist ein Kinobesuch vorerst nur mit gültigem und negativem Covid-19-Test möglich – dazu zählen in Vorarlberg neben Antigentests (48h) und PCR Tests (72h) auch die sogenannten Wohnzimmertest. Diese sind nach der notwendigen digitalen Bestätigung allerdings nur 24 Stunden gültig.

Im Sinne der Registrierungspflicht müssen Besucher vor Ort ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Das Tragen einer FFP2-Maske ist zudem während des gesamten Aufenthaltes im Kino verpflichtend, auch während der Filmvorführung.

"Demnach bleiben die Kinobuffets derzeit geschlossen, was für eine positive wirtschaftliche Betriebsführung erschwerend hinzukommt", ergänzt Papousek.

Neben der erhöhten Frequenz von Reinigungen und der regelmäßigen Desinfektion von Griffen und Flächen sorgen auch angepasste Sitzpläne dafür, dass die Sicherheitsabstände eingehalten werden. Paare, Familien und Gruppen können weiterhin zusammensitzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KinoVorarlbergHohenemsÖsterreichCoronavirusCorona-Mutation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen