Politik

Erstes Mitglied steigt aus Gecko-Kommission aus

Die GECKO-Kommission verliert die Journalistin Ingrid Brodnig, an ihre Stelle rückt die Politikwissenschaftlerin Julia Partheymüller nach. 

Heute Redaktion
Teilen
Ingrid Brodnig
Ingrid Brodnig
Günther Pichlkostner / First Look / picturedesk.com

Ingrid Brodnig ist nicht länger Teil der gesamtstaatlichen Krisenkoordination Gecko. Die Journalistin ist aus Zeitgründen aus dem beratenden Gremium der Bundesregierung ausgestiegen, wie sie selbst sagt. Eine Nachfolgerin ist jedoch bereits gefunden. 

Politikwissenschaftlerin Julia Partheymüller rückt nach

So folgt auf Brodnig die Politikwissenschaftlerin Julia Partheymüller von der Universität Wien. Dort forscht Partheymüller Senior Scientist am Vienna Center for Electoral Research (VieCER). Im Rahmen dieser Forschung war die Politologin auch am Austrian Corona Panel Project beteiligt, das die Gründe von Imfpverweigerern untersuchte. 

Der Forschungsschwerpunkt des neuen Gecko-Mitglieds liegt bei der Erforschung von politischer Kommunikation, Wahlverhalten, Wahlkampfwirkungen sowie der Dynamik der Medienberichterstattung und der öffentlichen Meinung. 

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>19.05.2024: "Nicht sinnvoll" - AKH-Arzt weist Corona-Impfopfer ab.</strong> Die Wienerin Gabriela B. hat durch die Covid-Spritze einen Impfschaden erlitten und leidet an den Folgen. Ein Arzt wies sie bei einer Behandlung ab. <strong><a data-li-document-ref="120035628" href="https://www.heute.at/s/nicht-sinnvoll-akh-arzt-weist-corona-impfopfer-ab-120035628">Die ganze Story &gt;&gt;</a></strong>
    19.05.2024: "Nicht sinnvoll" - AKH-Arzt weist Corona-Impfopfer ab. Die Wienerin Gabriela B. hat durch die Covid-Spritze einen Impfschaden erlitten und leidet an den Folgen. Ein Arzt wies sie bei einer Behandlung ab. Die ganze Story >>
    privat