Oberösterreich

Erstmals Gesetz gegen Lichtverschmutzung in Kraft

Weniger, dafür besseres Licht. Als erstes Bundesland führt Oberösterreich ein Gesetz ein, das die Lichtverschmutzung verhindern soll.

Heute For Future
Erstmals Gesetz gegen Lichtverschmutzung in Kraft
Linz bei Nacht.
Getty Images/iStockphoto

Die Nächte werden immer heller und die Lichtverschmutzung nimmt ständig zu, in Europa um sechs Prozent jedes Jahr. Der Himmel über Linz ist im Schnitt 50-mal heller als ein natürlicher Nachthimmel. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, sondern auch auf Tiere und Pflanzen.

Mehr als die Hälfte aller Tiere sind nachtaktiv und werden durch künstliches Licht gestört. Zugvögel schweifen von ihren Routen ab, und Milliarden Insekten verenden an Laternen. "Wenn die Nacht jetzt zum Tag gemacht wird, dann sind sie einfach verstört", erklärt Martin Schwarz, Insektenexperte vom Biologiezentrum Linz gegenüber dem ORF.

Als erstes Bundesland führt Oberösterreich nun ein Gesetz ein, das die Lichtverschmutzung verhindern soll. So wird unter anderem die öffentliche Beleuchtungszeit in Gemeinden begrenzt. Die entsprechende Novelle des Umweltschutzgesetzes tritt am Mittwoch, dem 1. Mai, in Kraft.

Die Bilder des Tages

1/86
Gehe zur Galerie
    <strong>24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest.</strong> Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. <a data-li-document-ref="120044098" href="https://www.heute.at/s/wanda-und-stoer-aktion-beenden-das-donauinselfest-120044098">Eine Störaktion fand auch noch statt &gt;&gt;&gt;</a>
    24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest. Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. Eine Störaktion fand auch noch statt >>>
    Denise Auer

    Auf den Punkt gebracht

    • Oberösterreich führt als erstes Bundesland ein Gesetz gegen Lichtverschmutzung ein, um die negativen Auswirkungen auf Mensch, Tier und Pflanzen zu bekämpfen
    • Die öffentliche Beleuchtungszeit in Gemeinden wird begrenzt, um die nächtliche Helligkeit zu reduzieren und die Gesundheit der Lebewesen zu schützen
    red
    Akt.