Erzkatholische Iren stimmen für Homo-Ehe

Bild: AP

Am Freitag haben die Iren mit einem simplen "Ja" oder "Nein" über die Einführung der Homo-Ehe im erzkatholischen Inselstaat abgestimmt. Nach den ersten Hochrechnungen liegt die Zustimmung bei mehr als 62 Prozent.

Am Freitag haben die Iren mit einem simplen "Ja" oder "Nein" . Nach den ersten Hochrechnungen liegt die Zustimmung bei mehr als 62 Prozent.

"Die Boxen mit den Stimmzetteln sind geöffnet, es ist ein Ja", jubelt der für Gleichstellung zuständige irische Staatssekretär Aodhán Ó Ríordáin im Kurznachrichtendienst Twitter. "Ich bin heute so stolz, ein Ire", fügte er hinzu.

I'm calling it. Key boxes opened. It's a yes. And a landslide across Dublin. And I'm so proud to be Irish today.
— Aodhán Ó Ríordáin TD (@AodhanORiordain)
Die Gegner einer Legalisierung der Homo-Ehe hatten bereits kurz nach Beginn der Auszählungen ihre Niederlage eingeräumt. Es gebe einen "sehr beeindruckenden Sieg" der Befürworter der Homo-Ehe, sagte einer der Anführer der Nein-Kampagne, David Quinn vom katholisch orientierten Institut Iona, dem irischen Sender RTE.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen