Essen in 10 Minuten: Blitz-Lieferdienst kommt nach Wien

Der Berliner Lebensmittellieferant "Gorillas" erhält 200 Millionen Investitonen und will nach Wien expandieren.
Der Berliner Lebensmittellieferant "Gorillas" erhält 200 Millionen Investitonen und will nach Wien expandieren.Gorillas
"Delivery Hero" investiert 200 Millionen Euro in den deutschen Lieferservice "Gorillas". Auch eine Expansion nach Wien ist geplant.

Essenslieferungen in nur 10 Minuten ist das Versprechen des Berliner Lebensmittellieferanten "Gorillas". Das erst im letzten Jahr gegründete Start-up bekommt von der Mjam-Mutter "Delivery Hero" 200 Millionen Euro. Auch eine Expansion nach Wien ist geplant. Das Unternehmen hat in neun Ländern ein Netz von 140 Lagern in großen Städten aufgebaut und in den vergangenen sechs Monaten insgesamt 4,5 Millionen Bestellungen ausgeliefert. Zuletzt hatte die Firma Negativ-Schlagzeilen gemacht: Seit Monaten setzen sich Fahrradkuriere für bessere Arbeitsbedingungen ein. Gut zwei Dutzend Gorillas-Fahrer wurden vom Unternehmen wegen der Streiks fristlos gekündigt.

Geldgeber investieren eine Milliarde Dollar 

Bei der jüngsten Finanzierungsrunde habe Gorillas bei Geldgebern insgesamt fast eine Milliarde Dollar eingesammelt, teilte der neue Investor mit: "Delivery Hero ist auf einer Mission, Quick-Commerce weltweit voranzutreiben, und wir sehen in Gorillas einen der führenden Anbieter in Europa und den USA", erklärt Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg den Einstieg.  "Die Investition untermauert unsere globalen Ambitionen und die Möglichkeiten, die die Branche bietet", sagt Gorillas-Gründer Kagan Sümer. Gorillas Umsatz wachse monatlich mit zweistelligen Raten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienEssenLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen