Spinnen feiern Sex-Party in Griechenland

Die Lagunenstadt Etoliko wird von Spinnen erobert. Diese feiern wilde Orgien im griechischen Ort. Die Anwohner stört dies nicht groß.

Es sieht aus wie Zuckerwatte, doch dieser Anblick ist für Spinnenphobiker der pure Horror. Im griechischen Ort Etoliko haben sich unzählige kleine Streckerspinnen niedergelassen. Sie haben einen Küstenabschnitt von über 300 Meter mit Netzen eingewoben. Ob Boote, Sträucher oder Straßenschilder. Alles ist mit einer feinen Netzschicht überzogen.

Die Spinnen sitzen nun auf ihren Netzen, essen und haben Sex. Maria Chatzaki, Biologin an der Universität in Tharkien sagt gegenüber der griechischen Nachrichtenagentur Newsit: "Die Spinnen veranstalten eine Art Party." Dazu ergänzt sie: "Sie paaren und reproduzieren sich."

Die Spinnen kommen regelmäßig

Die Einwohner scheint dies allerdings nicht besonders zu kümmern. Es ist nicht das erste Mal, dass die Stadt diesen Spinnenansturm bewältigen muss. Zu diesem Schauspiel komme es regelmäßig. Normalerweise jedoch nicht in diesem großen Ausmaß.

In diesem Jahr sind die hohen Temperaturen und die große Anzahl an Mücken verantwortlich. Diese Faktoren sorgen dafür, dass eine solch große Spinnenarmee den Küstenort erobert. Die Menschen lassen sie jedoch gewähren. Die kleinen Streckspinnen sind für den Menschen ungefährlich. Ein Vorteil der achtbeinigen Tierchen: Zu ihren Leibspeisen gehören Käfer und Mücken.

Bald endet die große Orgie der kleinen Tierchen. Chatzaki sagt: "Die Party wird bald auch schon wieder vorbei sein. Dann sterben die Spinnen. Kein Grund zur Sorge." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft GriechenlandGood NewsWeltwocheTierQuarTier WienFidget Spinner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen