Europa hält ohne Thiem die Führung im Laver Cup

Bild: Kein Anbieter
Beim Laver Cup in Genf geht das Team Europa mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung in den Finaltag. Vor dem letzten Doppel und drei verbleibenden Einzeln steht es 7:5. Dominic Thiem hatte am Samstag Pause.
In der ersten Partie des zweiten Tages, an dem es für jeden Matchsieg zwei Punkte gab, hatte Team Welt ausgeglichen. John Isner setzte sich in einem hart umkämpften Match gegen Alexander Zverev mit 6:7 (2), 6:4 und 10:1 im Champions-Tie-Break durch.

Danach brachte Altmeister Roger Federer die Europäer wieder in Führung, bezwang Nick Kyrgios mit 6:7 (5), 7:5 und 10:7. Anschließend zog Rafael Nadal nach, bezwang Milos Raonic mit 6:3 und 7:6 (1). Damit lagen die Europäer bereits mit 7:3 in Front.

Im abschließenden Doppel brachte sich das Team Welt wieder zurück in den Laver Cup. Kyrgios und Sock verkürzten gegen Nadal und Stefanos Tsitsipas mit 6:4, 3:6 und 10:6.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Damit steht es vor dem Finaltag 7:5. Doch noch ist alles offen. Denn am dritten Turniertag bringt ein Matchgewinn gleich drei Punkte. Das Doppel wird die Entscheidung eröffnen. Danach folgen drei Einzel.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportTennis

CommentCreated with Sketch.Kommentieren