Europa zittert vor "Nein" der Griechen

Georgios Papandreou pokert hoch und lässt die Griechen über das EU-Hilfspaket abstimmen. Sagt sein Volk nein, droht Europa ins Chaos zu stürzen.

Georgios Papandreou pokert hoch und Sagt sein Volk nein, droht Europa ins Chaos zu stürzen.

Mit einem irritierenden Schachzug hat Griechenlands Premier Europa vor den Kopf gestoßen und Papandreou will nach der Billigung eines EU-Hilfsfonds für die Grichen sein Volk über den Rettungskurs für das hochverschuldete Euro-Land abstimmen lassen. 

Noch in dieser Woche wird das Parlament in Athen über die Abstimmung beraten, spätestens am Freitag will Papandreou dann die Vertrauensfrage zu seiner eigenen Person stellen. Der Sozialist verbindet somit seine politische Zukunft mit dem Kampf gegen die Schuldenkrise. Seine Parlamentsmehrheit ist dünn: Erwartet wird, dass er auf nur noch zwei Stimmen kommt.
Volksabstimmung frühestens im Januar

Der Zeitpunkt des Referendums selbst ist noch nicht klar. Frühestens aber könnten die Griechen im Januar 2012 abstimmen. Die Angst vor einem Nein ist in Europa groß.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen