Europäischer Filmpreis: 3 Ö-Filme sind nominiert

Unter den 50 Filmen in der Vorauswahl für den 27. Europäischen Filmpreis befinden sich auch drei österreichische Streifen: "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska, "Amour Fou" von Jessica Hausner und "Macondo" von Sudabeh Mortezai haben es auf die Nominierungs-Liste geschafft, wie heute auf einer Pressekonferenz in Riga, dem diesjährigen Austragungsort, bekannt gegeben wurde.

Unter den 50 Filmen in der Vorauswahl für den 27. Europäischen Filmpreis befinden sich auch drei österreichische Streifen: und "Macondo" von Sudabeh Mortezai haben es auf die Nominierungs-Liste geschafft, wie heute auf einer Pressekonferenz in Riga, dem diesjährigen Austragungsort, bekannt gegeben wurde.

von Nuri Bilge Ceylan.

Über die Liste stimmen in den kommenden Wochen die über 3.000 EFA-Mitglieder ab und entscheiden so über Nominierungen in den Kategorien Europäischer Film, Regisseur, Schauspielerin, Schauspieler und Drehbuch. Die Nominierungen werden am 8. November im Rahmen des Europäischen Filmfestivals in Sevilla bekannt gegeben. Die Preisträger in den Kategorien Europäischer Kamerapreis, Schnitt, Szenenbild, Kostümbild, Filmmusik und Sounddesign kürt eine siebenköpfige Jury. Die Verleihung des 27. Europäischen Filmpreises findet am 13. Dezember in Riga statt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen