Olympia-Athletin landet nach Stockbruch im Spital

Angelica Moser
Angelica MoserInstagram
Stabhochspringerin Angelica Moser musste nach einem Trainingsunfall ins Spital. Aufgrund der Verletzungen muss sie die Saison beenden.

Für die Halleneuropameisterin Angelica Moser ist die Saison bereits zu Ende. Die Schweizer Stabhochspringerin verletzte sich im Training und musste ins Spital gebracht werden. Auf Instagram teilt die 23-Jährige ein Foto aus dem Krankenbett und ein Video des Unfalls.

Im Video ist zu sehen, wie der Stab Mosers bei einem Versuch bricht und sie neben der Matte aufschlägt. Beim Sturz erleidet sie mehrere Muskelverletzungen im Rücken und Brustbereich sowie einen kleinen Pneumothorax. Moser: "Aufgrund der Verletzungen werde ich in dieser Saison keine weiteren Wettbewerbe mehr bestreiten können."

Die Verletzungen bringen umfassende Reha-Maßnahmen mit sich, teilte der Leichtathletik-Verband mit. Moser will nun im kommenden Jahr wieder voll angreifen. Bei den Olympischen Spielen in Tokio verpasste sie den Finaleinzug.

Auch bei den 32. Sommerspielen hat es in der Qualifikation einen Stockbruch gegeben. Die US-amerikanische Medaillen-Kandidatin Sandi Morris landete auf der Seitenkante der Matte, was eine schlimmere Verletzung verhinderte. Die Folgen des Sturzes waren aber schwer genug, um ihren Wettkampf wegen starker Schmerzen vorzeitig zu beenden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sek Time| Akt:
SportmixLeichtathletikOlympia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen