Wienerin (26) ist Europas beste Nachwuchs-Köchin

Sandra Scheidl konnte die Jury mit ihren Kochkünsten überzeugen.
Sandra Scheidl konnte die Jury mit ihren Kochkünsten überzeugen.Rolling Pin
Sandra Scheidl ist Europas beste Nachwuchsköchin. Die Wienerin konnte bei "Junge Wilde" als erste Frau die Jury um Legende Otto Koch überzeugen. 

Eine schon lange überfällige Premiere: In der 16-jährigen Geschichte von Europas größtem Nachwuchsköche-Wettbewerb "Junge Wilde" hat sich nun erstmals eine Frau auf Platz 1 gekocht. Sandra Scheidl (26) konnte sich mit ihren kulinarischen Kreationen gegen über 3.000 KonkurrentInnen durchsetzen.

Scheidl will nun eigenes Lokal

Schauplatz des Finales war am 3. Mai das Restaurant "Schlossberg" in Graz. Unter strengen Corona-Bedingungen und mit Tausenden Zusehern im Live-Stream überzeugte Scheidl die Jury um Kulinarik-Legende Otto Koch u.a. mit trocken gebeiztem Saibling in Rosenform, sousvide-gegartem Ribfinger mit Steinpilzen und Kamillenparfait. "Es waren viele starke Leute dabei", sagt Scheidl zu "Heute". Die junge Köchin tüftelt gerade in Wien an einem eigenen Lokal im Fine-Dining-Bereich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KochenGewinnWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen