Europas "Highlander" treffen sich in der Seestadt

Am Samstag wird in Wien-Donaustadt erstmals die Europameisterschaft in den „Heavy Events" der Highland Games ausgetragen. Der Eintritt ist frei!
Wie heißt es so schön im Action-Klassiker mit Christopher Lambert aus dem Jahre 1986: "Highlander - Es kann nur einen geben" (Trailer ganz unten im Beitrag): Auch bei der Europameisterschaft in den „Heavy Events" der Highland Games kann es nur einen geben, der mit dem Titel nach Hause fährt.

Lightweight Highland Games in Wien
Lightweight Highland Games in Wien


(Video: Video 3)

Beim "Baumstammwerfen" gilt es, bis zu fünf Meter lange Baumstämme durch die Luft zu schleudern; beim "Steinstoßen" wird ein bis zu 11 Kilo schwerer Stein, beim "Hammerwerfen" ein 1,2 Meter langer Hammer und beim Gewichtsweit- bzw. Gewichtshochwurf werden bis zu 20 Kilogramm schwere Gewichte möglichst weit bzw. hoch geworfen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Zwei Wiener zählen zu EM-Favoriten



Der Weltmeister von 2016, Stefan Dumitrica möchte bei der Heim-EM in der Seestadt seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der gebürtige Rumäne, der seit neun Jahren in Wien lebt, punktet besonders in seiner Paradedisziplin, dem "Steinstoßen".

Konkurrenz erhält er dabei aus dem eigenen Lager: David Kirchmayr, 2015 in seiner ersten Saison gleich Österreichischer Meister und 2016 Vize-Europameister, ist beim "Hammerwerfen" nur schwer zu schlagen. Ob es heuer für den Titel reicht?

Doch wer denkt, dass die Highland Games reine Männersache sind, der irrt: Auch Frauen treten heuer bei der Amateur-Meisterschaft an.



Baumstammwerfen

"Tossing the Caber": Ein Baumstamm wird am dünneren Ende aufrecht gehalten. Der Werfer versucht den Stamm so hochzudrücken, dass er mit dem dicken Ende zuerst aufkommt und anschließend in eine 12 Uhr Position fällt (in gerader Linie weg vom Werfer). Die Größe des Baumstamms kann sehr unterschiedlich ausfallen, in Schottland wird traditionell ein knapp 6 Meter langer Stamm einer Lärche mit einem Gewicht von 79 Kilogramm verwendet. Bewertet werden die Schwierigkeit des Wurfes und die anschließende Lage.

Steinstoßen

"Putting the Stone" ist sehr ähnlich dem olympischen Kugelstoßen. Anstatt einer eisernen Kugel wird jedoch ein Stein unterschiedlicher Größe verwendet. Der traditionell "Braemar Stone" wiegt dabei 8 bis 11 Kilogramm, der aus einer stehenden Position geworfen wird. Frauen verwenden auch 5-8 Kilogramm schwere Steine, es gibt aber Disziplinen mit einer erlaubten Drehung pro Anlauf, die mit weniger Gewicht durchgeführt werden.

Hammerwerfen

"Throwing the Hammer" ist sehr ähnlich dem olympischen Hammerwurf. Bei den Highland Games ist der eiserne Block allerdings an einem tatsächlichen Hammerstiel mit 1,2 Meter Länge befestigt.

Von 11-18 Uhr heizen die Männer das Gelände der Austrian Highland Games Federation (22., Janis-Joplin-Promenade/Sonnenallee) ein. Der Eintritt ist frei!



Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienExtremsportSportChristopher LambertJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren